Füchse Duisburg verpflichten Letten Armands Berzins als Ersatz für Pavel Pisarik

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat auf den verletzungsbedingten Ausfall seines 2 ausländischen Topstürmers Pavel Pisarik, der dem EVD bis zum Saisonende fehlen wird, reagiert und die Kontingentstelle wieder besetzt. So wechselt der lettische Stürmer Armands Berzins, Jahrgang 1983, vom französischen Erstligisten Amiens an die Wedau. Vor seiner Zeit in Frankreich ging Berzins u. a. in der KHL auf Punktejagd. Armands Berzins ist bei den Füchsen als Center eingeplant und hat zunächst bis zum Saisonende unterschrieben.

Der Linksschütze Armands Berzins, 1,92 m groß und 100 kg schwer, verbrachte seine Jugend- und Juniorenlaufbahn bei seinem Heimatverein Prizma Riga in Lettland. 2002 wechselte er dann, nach einem Draft durch den NHL-Club Minnesota, nach Nordamerika. Hier spielte er u. a. in der East Coast Hockey League für Louisiana. Anschließend spielte er einige Jahre, mit Unterbrechungen, für seine Heimatstadt Riga in der KHL. Weiterhin spielte er in zahlreichen ersten Liga Europas. So z. B. in Frankreich, Tschechien Finnland und Weißrussland. Berzins nahm für sein Heimatland an mehreren olympischen Spielen und Weltmeisterschaften teil.

Die Geschäftsleitung der KENSTON Sport GmbH zur Verpflichtung von Armands Berzins: „Wir sind froh, dass wir mit der Verpflichtung von Armands Berzins wieder so schnell auf den Ausfall eines Kontingentspielers reagieren konnten. Auch wenn Pavel Pisarik schwer zu ersetzen ist, sind wir davon überzeugt, dass Armands diese Lücke wird schließen können. Mit seiner enormen Erfahrung und seiner starken körperlichen Präsenz wird er uns helfen können, unsere Ziele zu erreichen. Armands wird bereits am morgigen Montag zur Mannschaft stoßen und, sofern nichts dazwischen kommt, am Freitag im 1. Meisterschaftsspiel gegen Hamburg spielen können.“