Füchse Duisburg wollen den Saisonstart am Wochenende perfekt machen

An diesem Wochenende geht der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg als Favorit in die beiden Spiele der DEB Oberliga Nord. In Timmendorf am Freitag und gegen Berlin am Sonntag vor heimischer Kulisse wollen die Füchse nach dem guten Saisonstart nachlegen. In Timmendorf fehlen aber mit Krämer und Gulda zwei Stürmer. Krämer sitzt seine Spieldauer-Disziplinarstrafe aus dem Spiel in Essen ab, Gulda hat eine Matchstrafe in der Partie erhalten. Das Strafmaß ist noch nicht raus. Die Entscheidung vom DEB lässt noch auf sich warten, zwei Spiele Sperre werden es aber mindestens für Gulda. Am Donnerstag ist der Bericht des Schiedsrichters eingetroffen und in den nächsten Tagen wird der zuständige Ausschuss über das Strafmaß beraten und entscheiden.

Trotz der Ausfälle geht der EV Duisburg als Favorit in die beiden Wochenendspiele. „Wir sind Favorit und nehmen die Rolle auch an“, sagte Füchse-Trainer Doug Irwin vor dem Donnerstagstraining, „Favorit sein und Favorit bleiben setzt aber auch harte Arbeit voraus“, ergänzt er! Duisburg wird keinen Gegner unterschätzen. Beide gegnerischen Teams haben sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verstärkt. Die Ergebnisse des ersten Wochenendes untermauern die Meinung der Duisburger. Berlin zum Beispiel hat zwar wenige Tore gemacht, aber auch wenige Tore kassiert. „Da muss die Einstellung stimmen“, sagt Irwin. Timmendorf hat auswärts gewonnen und dann knapp zu Hause verloren. „Zwei Heimspiele in Folge willst du nicht verlieren“, sieht der EVD-Coach sein Team vor keiner leichten Aufgabe.

Durch die beiden Ausfälle in der vierten Reihe geht dem EVD ein Vorteil gegen kleine Kader verloren. Die Füchse Duisburg können nicht, wie zum Saisonstart gegen Hamburg und in Essen, mit vier Reihen agieren und viel Druck ausüben. Die Stürmer werden rotieren, auch in der Vorbereitung mussten die Füchse schon mit 10 Stürmern auskommen.

Das Spiel der Füchse Duisburg in Timmendorf beginnt um 20.00 Uhr und wird live im Füchse Fan-Radio übertragen. Das Heimspiel am Sonntag beginnt, wie immer sonntags, um 18.30 Uhr in der Kenston Arena.